«

»

Wer wir sind …

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen.
Konrad Lorenz

Schön, dass Sie da sind, wir wollen Ihnen mit interessanten Themen rund um das Thema Hund etwas die Zeit vertreiben. Wir zwei Menschen leben mit unseren zwei Hunden im schönen Ober-Mumbach im Odenwald.

Zu Anfang stand der Gedanke, ein Hund, das fehlt uns.

Ein Mischling kann es sein oder zumindest keiner, den man für viel Geld kaufen muss. Woher ist egal, klein sollte er sein und vielleicht, aber nur vielleicht, etwas von einer Bulldogge haben.

So kam Noob zu uns!

Wir hatten schwächere Zeiten zusammen (Wann wird der Hund endlich stubenrein? Wieso reagiert er so giftig an der Leine? Und warum um Himmels Willen macht er nicht einfach, was man ihm sagt?) und sind jetzt genau da, wo man sich als Hundehalter wohl und (fast) zufrieden fühlt.

Herzlichen Glückwunsch, wenn Sie ein braves Schaf haben, unserer ist ein kleiner Teufel, nur nicht immer. Wir akzeptieren ihn so und sind mittlerweile viel entspannter. Natürlich muss das jeder für sich selbst entscheiden, aber eine gut geführte Hundeschule von Anfang an sollte unserer Meinung nach Pflicht sein.

Der Knackpunkt ist, dass die Suche danach nicht so einfach ist, es tummeln sich etliche Anbieter auf dem Markt. Wir wollen keine direkte Empfehlung geben, da wir nicht alle kennen. Diesbezüglich sind wir also keine große Hilfe, sorry.

Die letzten 10-15 Jahre hat sich unglaublich viel getan in der Hundeerziehung und Forschung. Leider treibt das oft auch Blüten, die wir schon im Menschenleben eher seltsam und abgehoben finden. Auch wir hatten anfangs das Problem, dass wir blauäugig zuerst bei zwei mäßig kompetent informierten Gruppen gelandet sind und Noob schlechte Erfahrungen als Welpe sammeln musste („Ach was, die machen das schon, nicht in die Hocke gehen und Schutz bieten, das ist toootaaaal falsch, ihr wollt euren Hund doch nicht verhätscheln und zum Tyrannen erziehen“). Danach lernten wir eine gewisse Zeit bei „Positiv-Positiv“-Trainerinnen. Das war eine gute Zeit, aber geholfen hat beides nicht, vielmehr manche Probleme verschlimmert oder nicht sonderlich verbessert. Nach weiteren Versuchen haben wir eine Hundeschule gefunden, bei der wir uns gut aufgehoben fühlten.

Irgendwann konnte das regelmäßige Training eh beendet werden und mit Noob und seinem guten Grundgehorsam können wir immer mal wieder neue Sachen ausprobieren.

Eine ganz neue Herausforderung ist unsere kleine Ishka aus dem Tierschutz.

Als feststand, dass wir umziehen, in unser kleines, eigenes Domizil, war auch klar: Ein zweiter Hund wäre schön.

Dass Ishka aus dem Auslandstierschutz kommt war nicht geplant. Das Für und Wider wird oft heiß diskutiert. Darauf wollen wir gar nicht näher eingehen. Sie ist bei uns und Noob war anfangs sehr irritiert. Vor allem weil Madame zwar klein und zart wirkt, es aber als ehemaliger Straßenhund faustdick hinter den Ohren hat. Alles in allem hatten wir mit ihr aber sehr viel Glück. Sie ist umgänglich, mag Menschen und ist furchtlos. Andere Hunde haben es manchmal nicht ganz so leicht mit ihr, daran arbeiten wir.

Jetzt geht es wieder los, das regelmäßige Training.

Wir hoffen für jeden Mensch mit Hund und das Tier, dass Mensch erkennt und zu schätzen weiß, welch eine Bereicherung das Zusammenleben mit einem Hund ist!

Hund

Noob als Welpe im April 2012