«

Nov 26 2017

ANIMAL 2017: Die Stuttgarter Messe …

hunderennen animal

… war diesmal unser Ziel. Endlich mal nach Stuttgart zur Heimtiermesse ANIMAL, das war so lange geplant. Das erste Mal seit ich zusammen mit meiner Schwester nach Karlsruhe zur TIERisch fahre, finden beide Veranstaltung zu unterschiedlichen Terminen statt. Also wer noch Lust hat, die TIERisch gut 2017 in Karlsruhe ist vom 02.-03. Dezember. Ich kann den Besuch nur empfehlen, hier ein paar Impressionen.

Die ANIMAL in Stuttgart, wir kommen

Zusammen mit meiner Schwester, ihrer Hündin Sunny (ein Yorkshire Terrier aus schlechter Haltung, trotz allem ruhig und lieb, Hunde sind erstaunlich) und Ishka ging es auf nach Stuttgart zur ANIMAL. Noob und Herrchen blieben zu Hause und hatten einen Männertag, ich stelle mir das so vor: Faulenzen, Fressen, Kuscheln.

Die Strecke zur Messe Stuttgart ist zwar von etwas länger, aber auf dem Hinweg gab es trotz aller Prognosen aus dem Bekanntenkreis keinen Stau und das Parkhaus an der Messe über der A8 ist völlig stressfrei. Dazu nur einen kurzen Fußweg vom Messeeingang entfernt.

Der ganze Tag im Parkhaus kostet 9 Euro, der Eintritt in die Messe liegt bei 13 Euro für die Tageskarte Mensch und bei 5 Euro für die Tageskarte Hund. Es sollte eine gültige Tollwutimpfung vorliegen, klar, beim Hund, die mindestens drei Wochen zurückliegt.

yorkshire terrierEs wird viel geboten …

Gleich am Eingang fand der Dogdance Nations Cup mit 165 Teilnehmern aus der ganzen Welt statt. Wir haben uns kurz angeschaut, was die Teilnehmer so alles draufhaben und entschieden, das wäre nichts für uns.

Die angebotenen Mitmachaktionen sind ziemlich toll. Es gibt spezielle Angebote für Kinder, wie zum Beispiel eine Alpakawerkstatt (diese Augen, zuckersüß), Ponyreiten, Gold schürfen, Falknerführerschein (seufz, da wäre ich gerne wieder Kind) oder Chihuahua-Kuscheln. Für Hunde wurde unter anderem ein Animal-Cup speziell auch für Kurznasen wie Mops, Bully und Co. angeboten, eine kostenlose Wellness-Kur, Tricktraining, Tellington Touch und für ganz ambitionierte ein Casting zum Doglive Multitalent.

Eine Hütevorführung mit Border Collies, die chinesische Laufenten durch den Ring „scheuchen“, war für meine Schwester und mich etwas ganz besonderes.

Über die verschiedenen Programmpunkte kann man sich natürlich im Vorfeld auf der Internetseite der ANIMAL informieren. Die Heimtiermesse findet an zwei Tagen statt, so kann man auch besser entscheiden, welcher Tag es werden soll.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Es gab eher bayerische Küche wie Weißwurst mit Brezel. Wir haben zum Frühstück einen leckeren Apfelstrudel mit Vanillesoße probiert. Bequem ist, dass es Kellner gibt die alles erledigen. Ansonsten gibt es natürlich auch vereinzelt Stände auf der ganzen Messe verteilt mit Fettgebackenem wie Pommes oder welche mit Hot Dogs und Crepes.

Reiche Auswahl an Zubehör

hund und pferdWie von der TIERisch gewohnt gab es mit ihren Angeboten für unsere Hunde die üblichen Verdächtigen Platinum, Kölle Zoo oder Graf Barf (an alle Rohfütterer: probiert es aus, es ist wahnsinnig praktisch, vor allem wenn man kleine Hunde hat). Interessant sind für uns aber eher immer die kleineren Stände mit teilweise in unseren Augen kuriosen Angeboten. Neu für meine Schwester und mich war das Angebot von AnRa Vitalpilze für Tiere. Herrchen und ich sind ja begeisterte Pilzsammler. Das beschränkt sich zwar auf wenige bekannte Sorten wie Parasol, Krause Glucke oder verschiedene Röhrlinge (richtig tödliche gibt es da ja keine), aber wir wissen, dass Pilze sehr viele gesunde Inhaltsstoffe haben. Also warum nicht auch Produkte für unsere Vierbeiner anbieten.

Nachdem sich Terra Canis der Firma Nestlè zugewandt hat musste ein neues Dosenfutter her, das für Notfalltage dient. Fündig wurde ich bei der Firma Herrmann`s Manufaktur aus Assling. Auch Herrmann`s hatte im Jahr 2015 beim unsäglichen Hundefuttertest der Ökotest eher schlecht abgeschnitten. Dazu möchte ich nichts ausführen, darüber kann sich jeder Interessierte ausreichend informieren, vor allem bei den betroffenen Hundefutterfirmen selbst.

Der Yummynator in neuem Gewand

Was mich besonders gefreut hat war ein Stand von Yummynator, darüber hatte ich ja an anderer Stelle berichtet -> Yummynator. Anscheinend gab es einen „Deal“ bei der Höhle der Löwen. Das Design hat sich enorm verändert. Die Schale besteht nun aus Hartplastik, natürlich nach wie vor schadstofffrei, und lässt sich auf die Platzmatte „drehen“. Ganz ehrlich, ich bin froh über unsere alte Version. Meine Schwester hat sich aber gleich mit einem Futternapf in pink von Yummynator für ihre kleine Sunny eingedeckt.

yummynator hundenapf

Fazit ANIMAL 2017

Wir hatten das Gefühl, dass die ANIMAL etwas kleiner ist als die TIERisch. Die TIERisch ist mit ihrem größeren Bereich für Terraristik und Aquaristik für Interessierte definitiv mehr zu empfehlen. Dafür hat die ANIMAL mehr unterschiedliche tierische Zeitgenossen dabei. Da sind Pferde, Lamas, Papageien, Kaninchen und Hühner etc., zwar in einem relativ kleinen Bereich im Vergleich zur Hundehalle, aber dennoch sehenswert.

Es hat sich gelohnt, einen Blick ins Schwobeländle zu werfen. Ishka und Sunny haben sich in Noobtradition durchgefuttert und waren rundum zufrieden. Meine Schwester und ich haben mal wieder viel Geld dagelassen (natürlich nur für absolut notwendiges). Nächstes Jahr wird es dann aber doch wieder die TIERisch, der Weg ist schlicht kürzer und wir beide interessieren uns eh nur für Hundekram. Aber in Zukunft wird auch die ANIMAL das ein oder andere Jahr erneut auf dem Programm stehen.

border collie